Publication

Neue 5´-Isoformen des Glutamattransporters EAAT2: RNA-Sequenzen und genomische Organisation

Journal Paper/Review - Dec 4, 2003

Units
Keywords
EAAT2
Genregulation
Glutamic acid
Glutaminsäurestoffwechsel
UTR
PubMed
Doi
Link
Contact

Citation
Felbecker A. Neue 5´-Isoformen des Glutamattransporters EAAT2: RNA-Sequenzen und genomische Organisation. Universität Ulm. Medizinische Fakultät 2003
Project
Type
Journal Paper/Review (Deutsch)
Journal
Universität Ulm. Medizinische Fakultät 2003
Publication Date
Dec 4, 2003
Issn Print
Issn Electronic
http://vts.uni-ulm.de/doc.asp?id=3521
Pages
Publisher
Brief description/objective

Die elementare Rolle der hochaffinen Na+-abhängigen Glutamattransporter EAAT - und insbesondere ihres wichtigsten Vertreters EAAT2 - bei der Wiederaufnahme von Glutamat aus dem extrazellulären Raum des ZNS ist gut belegt. Während über die Organisation des EAAT2-Gens sowie die Funktion des EAAT2-Proteins inzwischen wesentliche Aspekte bekannt sind, herrscht weitgehende Unklarheit bezüglich der Steuerungsmechanismen, denen der Transporter unterworfen ist. Nach bisherigen Veröffentlichungen lagen Hinweise für eine erhebliche Komplexität der EAAT2-Genregulation vor. Ein wichtiger Bestandteil der EAAT2-Expression sind verschiedene Mechanismen der posttranskriptionellen Genregulation. Das Ziel dieser Arbeit war es, die Organisation der 5´-Untranslatierten Regionen des Gluta-mattransporters EAAT2 darzustellen. Zur Identifizierung neuer 5´-Isoformen der EAAT2-RNA wurden Primer in schon publizierten Exons der 5´-UTR positioniert, um mit Hilfe der RACE-Methode eine Komplettierung der EAAT2-RNA-Sequenzinformation zu erhalten. Die so nach Klonierung und Sequenzierung erhaltenen Motive wurden mit bisher veröffentlichten Isoformen abgeglichen. Des Weiteren wurde die genomische Grundlage der 5´-Heterogenität aufgeklärt und die Ent-stehung von 5´-Isoformen der EAAT2-RNA durch alternative Spleißmechanismen nachge-wiesen. Mit Kenntnis der genomischen Organisation konnte eine einheitliche Nomenklatur der EAAT2-Isoformen und ihrer Exon- / Intron-Organisation abgeleitet werden. Erste Hinweise auf eine funktionelle Bedeutung von 5´-EAAT2-Isoformen für eine topisch-differentielle Expression des Glutamattransporters im zentralen Nervensystem und in ausgewählten anderen Geweben wurden mit der Durchführung von Expressions-Arrays gefunden.